Themenpark an der Goethestraße in Gerstetten

Ansprechpartner

Gabriele Bächtle
Hauptamt - Allgemeine Verwaltung, Touristik und Kultur
07323 84-11
07323 84-18
E-Mail senden / anzeigen

LEADER Projekte

In den vergangenen 14 Jahren konnten auf der Gerstetter Alb 18 kommunale und 5 private Projekte mithilfe von Fördermitteln aus dem LEADER-Programm der Europäischen Union und dem Land Baden-Württemberg verwirklicht werden. 

Projekte wie die Sanierung des Backhaus in Heuchstetten, der generationenübergreifende Themenpark in der Goethestraße und der Lokschuppen in Gerstetten sowie private Projekte wie der Kulturhof in Erpfenhausen, die Gastätten "Sontberger Michel" und "Schwarzen Beck" in Dettingen wurde mit in der Regel 50 Prozent der anrechenbaren Kosten gefördert.

Im ländlichen Raum sollen durch diese Förderprogramm neue Projekte entwickelt werden, um dem dortigen Lebens- und Wirtschaftsraum neue Impulse zu geben. Eines der wichtigsten Kriterien für die Zuteilung von Fördermitteln ist die Umsetzung des sogenannten "Bottom-Up Ansatz". Dies bedeutet, dass alle Projekte von den Bürgerinnen und Bürgern mitgetragen und vor allem aber auch mitgeplant und umgesetzt werden sollen.

In Gerstetten geht eine solche Bürgerbeteiligung seit jeher einher mit der Bildung einer Kommission, welche sich aus Vertretern aller Interessengruppen zusammensetzt. Bei der Planung und Erstellung des generationenübergreifenden Themenparks zum Beispiel, wurden von Anfang an Elternvertreter, Mitglieder des BUND bis hin zum Ortsseniorenrat in die Planung und Umsetzung mit eingebunden. 

Wichtig ist immer auch die Mitarbeit der Bevölkerung, ohne die die gemeindlichen Projekte nicht zu stemmen wären. Am Heuchstetter Backhaus investierten die in der "Dorfgemeinschaft Heuchstetten e.V." organisierten Bürgerinnen und Bürger über 2.000 Arbeitsstunden und halfen hierdurch mit, den eng gesteckten Kostenrahmen einzuhalten.

Bei privaten Projekten ist die Intention, das gesellschaftliche Leben durch die Förderung von Kulturveranstaltungen oder aber auch Gastwirtschaften zu erhalten und auszubauen.

Ziel des gesamten LEADER-Programms ist es, den ländlichen Raum nachhaltig zu stärken und auch für kommende Generationen attraktiv zu gestalten.

      Logo Brenzregion Logo Leader Logo Ministerium Ländlicher Raum EU Flagge