Ansicht auf einen Bauplan

Ansprechpartner

Fabian Oßwald
Bauverwaltungsamtsleiter
07323 84-50
07323 84-87
E-Mail senden / anzeigen

Erneute verkürzte Auslegung Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften "Völlstütze I", Gemarkung Gerstetten

Die Aufstellung des Bebauungsplans erfolgt im sog. Beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB. Der Flächennutzungsplan wird im Zuge einer Berichtigung angepasst. Auf die Aufstellung eines Umweltberichts kann verzichtet werden.
 
Der Gemeinderat der Gemeinde Gerstetten hat in öffentlicher Sitzung am 23.10.2018 den Entwurf des Bebauungsplanes und der Satzung über örtliche Bauvorschriften für den Bereich „Völlstütze I“ gebilligt und beschlossen das Planwerk nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen. Die Auslegung und gleichzeitige Anhörung der zu beteiligenden Träger öffentlicher Belange wurde ordnungsgemäß vom 10.11.2018 bis zum 11.12.2018 durchgeführt. In Folge von daraus resultierenden Planänderungen hat der Gemeinderat der Gemeinde Gerstetten in öffentlicher Sitzung am 19.02.2019 im Zuge der Abwägung einen überarbeiteten Entwurf des Bebauungsplanes und der Satzung über örtliche Bauvorschriften gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 BauGB, in Verbindung mit § 4a Abs. 3 BauGB erneut verkürzt öffentlich auszulegen. Das bedeutet, dass bei der erneuten Offenlage nur zu den Punkten Stellung genommen werden darf, bei denen sich die Änderung des Bebauungsplanes ergibt. Neue Stellungnahmen sollten daher nur zum Thema geänderte Parzellierung in Teilbereichen (Erhöhung der Wohndichte) und geänderte Vorgaben zur Regenwasserbewirtschaftung abgegeben werden. Für den Planbereich ist der Abgrenzungsplan vom 19.02.2019 maßgebend.
 
Der Entwurf des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften, „Völlstütze I“ werden mit Begründung und Artenschutzrechtlichem Fachbeitrag vom 08.03.2019 bis zum 29.03.2019 für die Dauer von drei Wochen verkürzt bei der Gemeindeverwaltung Gerstetten, Wilhelmstr. 31, 89547 Gerstetten, Zimmer 10 – Herrn Oßwald, Wilhelmstr. 31, 89547 Gerstetten, oder unter Telefon 07323/84-50 während der üblichen Dienststunden gegeben.

Entwurfsunterlagen zur Beteiligung der Öffentlichkeit zum Herunterladen: