Europa- und Kommunalwahl 2019

Für die Wahl können Sie Briefwahlunterlagen bzw. einen Wahlschein  beantragen. Bitte beachten Sie hierbei folgendes:

Die Briefwahlunterlagen müssen spätestens am Wahltag, 18:00 Uhr, beim Wahlamt, Bürgermeisteramt Gerstetten, Wilhelmstraße 31 eingegangen sein bzw. in den dortigen Briefkasten eingeworfen werden. Später eingehende Wahlbriefe werden nicht mehr bei der Auszählung berücksichtigt. Achten Sie daher darauf, Ihren Wahlbrief rechtzeitig zurückzusenden.

Achtung Postlaufzeiten:

Beachten Sie beim Empfang und Versand der Briefwahlunterlagen die Postlaufzeiten!


Zur Beantragung gibt es mehrere Möglichkeiten:
  • Onlineantrag:
Für den Onlineantrag benötigen Sie Ihre Wahlbezirks- und Wählerverzeichnis-Nummer. Beides steht in der Wahlbenachrichtigung. Der Onlineantrag ist aus technischen Gründen nur bis Donnerstag vor der Wahl, 12:00 Uhr, möglich. Zum Antragsformular 

  • Mobilgerät
Über den auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckten QR-Code können Sie einen bereits vorausgefüllten Briefwahlantrag aufrufen. Um den Antrag abzuschließen müssen Sie noch Ihre E-Mail-Adresse ergänzen. Auch dieser Beantragungsweg steht nur bis Donnerstag vor der Wahl, 12:00 Uhr, zur Verfügung.

  • Schriftlicher Antrag
Für den schriftlichen Antrag können Sie die Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung verwenden. Dort ist ein entsprechendes Formular aufgedruckt.

Wollen Sie diese Möglichkeit nicht nutzen, dann genügt ein einfacher Brief, der folgenden Inhalt aufweisen muss:
  • Familienname
  • Vorname
  • Geburtsdatum
  • Anschrift
  • ggf. abweichende Anschrift für die Zustellung
  • handschriftliche Unterschrift
  • soweit aus der Wahlbenachrichtigung bekannt, die Wählerverzeichnis- und die Wahlbezirks-Nummer.
Bitte senden Sie Ihren Antrag in einem frankierten Umschlag an das Wahlamt der Gemeinde Gerstetten.

  • Persönlicher Antrag
Briefwahlunterlagen können bis zum Freitag vor der Wahl, 18:00 Uhr, 
beim Wahlamt, Bürgermeisteramt Gerstetten, Wilhelmstraße 31 persönlich beantragt werden. Bitte bringen Sie hierzu Ihren Personalausweis oder Reisepass und ggf. Ihre Wahlbenachrichtigung mit. Sie können Ihre Briefwahlunterlagen gleich vor Ort ausfüllen und wieder abgeben.

  • Telefonischer Antrag
Ein telefonischer Antrag ist auf Grund der gesetzlichen Bestimmungen nicht möglich.