Im Riffmuseum

Ansprechpartner

Gabriele Bächtle
Hauptamt - Allgemeine Verwaltung, Touristik und Kultur
07323 84-45
07323 84-82
E-Mail senden / anzeigen
  • Riffmuseum Gerstetten


    Am Bahnhof 1
    89547 Gerstetten

Riffmuseum Gerstetten

Ein Spaziergang durch die Unterwelt der Gemeinde Gerstetten


Zeitzeugen der Erdgeschichte der Schwäbischen Alb und insbesondere der Gerstetter Alb geben den Museumsbesuchern einen umfangreichen Einblick in die Zeit und das Leben vor 150 Millionen Jahren unserer Region.

Das Riffmuseum im historischen Bahnhofsgebäude der Gemeinde Gerstetten stellt eine Besonderheit in der Museumslandschaft Deutschlands dar. Der Besucher tritt in das Gerstetter Riff ein, eine untermeerische Landschaft mit Korallen und Schwämmen, und erlebt ganz ohne Taucherbrille und Schnorchel die einstige Unterwasserwelt.

Im Riffmuseum kann der interessierte Besucher erfahren, dass die Gerstetter Korallenfauna zu den reichhaltigsten aus dieser Zeit gehört. Über 150 Korallenarten konnten bisher nachgewiesen werden und noch ist die Forschungsarbeit nicht abgeschlossen.

Öffnungszeiten Riffmuseum Gerstetten


Sonntags und Feiertags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet
(März bis Oktober)

Gruppen werden ganzjährig nach Anmeldung unter Telefon 07323 84-0, Fax 07323 84-82 oder per E-Mail: riffmuseum@gerstetten.de geführt.

Eintrittspreise Riffmuseum Gerstetten

(Eintritt in das Eisenbahnmuseum ist hier beinhaltet)
Erwachsene 2,50 Euro
ab 10 Personen 2,00 Euro
Schüler und Studenten / Schwerbesch. 1,50 Euro
ab 10 Personen 1,00 Euro
Gruppen pro Führung
Schüler
(10 bis 20 Personen)
25,00 Euro zuzüglich 1,00 Euro pro Person
Gruppen pro Führung Erwachsene
(10 bis 20 Personen)
25,00 Euro zuzüglich 2,00 Euro pro Person

Um das Riffmuseum hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet. Es handelt sich um eine gemischte Gruppe von jung und alt. Darunter sind Spezialisten für lokale Fossilien wie Schwämme und Korallen, Hobby-Geologen, Hobby- Heimatkundler und meeresbiologisch interessierte Sporttaucher.

Das Ziel der Arbeitsgruppe ist es, durch Referate und Diskussionen das Wissen über die Urwelt unserer Region zu vertiefen und den hier ge-fundenen Versteinerungen des oberen Juras einen größeren Bekannt-heitsgrad zu verschaffen. Es werden z.B. Exkursionen zu verschiedenen geologischen Aufschlüssen und Museen durchgeführt.