Stapel von Tageszeitungen

Der Gerstetter Herbstmarkt ist abgesagt, ABER:


Wie schon der Brezgenmarkt, fällt auch der zweite große Markt in Gerstetten wegen Corona aus. Auch der Dettinger Kirchweihmarkt musste abgesagt werden.
 
Für die Markthändler ist dies ein großes Problem. Viele Markthändler haben existentielle Sorgen, teilweise leben mehrere Familien von den Marktständen, die sie mit unterschiedlichen Sortimenten nun seit rund 6 Monaten nicht mehr anfahren können.
 
Gerstetten möchte nun Markthändlern die Gelegenheit gegeben, ihren Marktstand zu präsentieren und ihre Waren zu verkaufen. Es ist quasi ein Mini-Markt, der in Gerstetten auf dem Marktplatz stattfinden soll. Der erste Versuch wird am Mittwoch, 14. Oktober 2020 unternommen. Die Händler werden ab 09:00 Uhr bereit sein die ersten Kunden zu empfangen. Das Ende ist für 17:00 Uhr vorgesehen.
 
Die Aufstellung der Stände wird entsprechend dem Wochenmarkt erfolgen, sodass bei schönem Wetter das „Markttreiben“ bei einem Eis verfolgt werden kann. Aber auch wer nur zufällig vorbeifährt, kann dann anhalten und über den Marktplatz schlendern. Die Gerstetter Bevölkerung ist eingeladen, die Markthändler zu besuchen.
 
Bitte beachten Sie als Besucher die Corona-Regeln:
- Halten Sie Abstand, v.a. direkt vor den Marktständen,
- bleiben Sie zuhause, wenn sie entsprechende Symptome haben,
- achten Sie auf die Hinweise der Markthändler bzgl. Berühren des Sortiments, Händedesinfektion usw.
- Empfohlen ist auch ein Mundschutz.
 
Beim ersten Mal werden u.a. Süßwaren von Kurkowski sowie ein Imbissstand dabei sein. Auch der immer begehrte Stand mit Spielwaren von Axmann und dessen Kinderbekleidungs-Wagen werden vor Ort zu finden sein. Lassen Sie sich überraschen und schauen Sie vorbei, die Händler würden sich sehr freuen.
 
Geplant ist ein weiterer Verkaufstag am 21.10.2020. Wenn das Angebot gut angenommen wird, werden ggfs. weitere Händlertage organisiert.
Informationen zu einem weiteren Verkaufstag entnehmen sie bitte der Homepage der Gemeinde Gerstetten.