Stapel von Tageszeitungen

ÖPNV - Schülermonatskarten


Ausgleichslösung für nicht genutzte Schülerabos im April
 
Am 13. März 2020 wurde in einer Sondersitzung der Landesregierung Baden-Württemberg die Schulschließung nur bis zum 19. April 2020 beschlossen. Für den Monat April wurden daher die Eigenanteile für Schülermonatskarten im htv-Aboverfahren abgebucht, da Schüler ab Öffnung der Schulen im Besitz einer gültigen Schülermonatskarte sein müssen.
 
In der am 15. April 2020 stattgefundenen Konferenz von Bund und Ländern wurde festgelegt, dass die Schulen in Baden-Württemberg ab 04. Mai schrittweise wieder öffnen. Nachdem nun feststeht, dass im April kein Schulunterricht mehr stattfindet, wird als Ausgleich für die im April nicht genutzten Abo-Schülermonatskarten der Eigenanteil für den Monat Mai nicht abgebucht.
Voraussetzung ist, dass der Eigenanteil für April ordnungsgemäß abgebucht werden konnte und der Lastschrift nicht widersprochen worden ist.
 
Mit Verlängerung der Schulschließung wird auch der Busfahrplan für Ferien und schulfreie Tage bis zum 30. April verlängert. Es fallen Fahrten, die mit “S“ gekennzeichnet sind, weg und Fahrten, die mit “F“ gekennzeichnet sind, kommen hinzu.