Stapel von Tageszeitungen

Bestellungen von Brennholz in langer Form


Auch in diesem Jahr besteht die Möglichkeit, Brennholz in langer Form (sog. Polterholz) aus dem Gemeindewald Gerstetten zu bestellen. Interessenten werden gebeten, den im Rathaus Gerstetten (Zentrale) und den Ortschaftsverwaltungen ausliegenden Vordruck „Bestellformular für Brennholz 2021/2022“ vollständig auszufüllen und bis 17.12.2021 an die Gemeindeverwaltung Gerstetten, Wilhelmstraße 31, 89547 Gerstetten oder einer der Ortschaftsverwaltungen zurückzusenden.

Die Preise für Polterholz Buche mit geringer Beimischung von Eiche, Esche und Bergahorn betragen 66,00 Euro (inklusive Mehrwertsteuer). Die Mindestbestellmenge beträgt 5 Fm.

1,0 Festmeter ergibt ca.1,4 Raummeter Holz und ersetzt rund 200 - 220 Liter Heizöl.

Bei der Aufarbeitung im Wald muss der Brennholzkunde oder dessen Beauftragter auf Grund der Zertifizierung des Gemeindewaldes nach PEFC und Forderungen der Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungen einen Nachweis über die Teilnahme an einem Motorsägen-Lehrgang (Lehrgänge bei der Feuerwehr, entsprechende Berufsausbildung o.ä.) vorlegen.

Ohne vorliegenden Motorsägenschein darf die Bestellung nicht angenommen werden. Zudem verpflichtet sich der Besteller zur Verwendung von Sonderkraftstoff und Biosägekettenöl. Die Bestellung ist verbindlich und muss in Schriftform erfolgen.

Das Brennholz wird vorzugsweise an Bürger der Gemeinde Gerstetten vergeben.

Grundlage für den Brennholzverkauf sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Gemeinde Gerstetten.

Die AGB und der Vordruck „Bestellformular für Brennholz 2021/2022“ sind im Rathaus Gerstetten (Zentrale), den Ortschaftsverwaltungen und auf der Homepage der Gemeinde Gerstetten unter „Aktuelles“ erhältlich.

Das Brennholz wird voraussichtlich nach Ende des gesamten Laubholzeinschlags Mitte März 2022 vergeben.

Download
^
Download