Stapel von Tageszeitungen

Erfassung von Angehörigen nichtakademischer Helferberufe


Das Landratsamt Heidenheim überarbeitet und aktualisiert den Katastropheneinsatzplan für den Landkreis Heidenheim. In diesem Zusammenhang ist die Erfassung aller Personen, die folgenden Berufsgruppen angehören, vorgesehen:
  • voll ausgebildetes Krankenpflegepersonal (nach dem Gesetz über die Berufe in der Krankenpflege)
  • voll ausgebildetes Labor- und Röntgenpersonal (nach dem Gesetz über technische Assistenten in der Medizin).
 
Andere Helferberufe des Gesundheitswesens sind nicht von der Erfassung betroffen.
Falls Sie den genannten Berufsgruppen angehören und das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, werden Sie gebeten, sich bei der  Gemeindeverwaltung Gerstetten, Ordnungsamt, Zimmer 6, Telefon 07323/8431, E-Mail: ordnungsamt@gerstetten.de während der Öffnungszeiten, spätestens bis zum 15.10.2018 zu melden.
Ihre Daten werden vertraulich behandelt.
 
Hinweis:
Gem. §§ 25 und 26 des Landeskatastrophenschutzgesetzes sind die Angehörigen der Berufe des Gesundheitswesens verpflichtet, bei der Bekämpfung von Katastrophen und der Beseitigung erheblicher Katastrophenschäden Hilfe zu leisten,
 
Gerstetten, 20.09.2018
Bürgermeisteramt Gerstetten