Ansicht auf das Gerstetter Rathaus

Informationen zum Corona-Virus

Rathaus Gerstetten geöffnet

  • Die Dienststellen der Gemeindeverwaltung Gerstetten bis einschließlich 31.01.2021 für den Publikumsverkehr geschlossen.
     

    Dringende Angelegenheiten sowie die Einsichtnahme in öffentliche Auslegungen, etc. können weiterhin nach vorheriger Terminvereinbarung erledigt werden.
     
    Gerne steht Ihnen die Gemeindeverwaltung weiterhin vorzugsweise telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.
     
    Wir bitten um Ihr Verständnis!


    Wir verweisen auf die landesweite Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in öffentlichen Einrichtungen.

Gemeinderatsitzungen und Ortschaftsratsitzungen

  • Bitte beachten Sie:

    Für alle Teilnehmer und Zuhörer an der Gemeinderatssitzung gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Bitte benutzen Sie auch den Desinfektionsmittelspender im Eingangsbereich der Halle. Der Zuhörerbereich wird unter Einhaltung des Mindestabstandes bestuhlt. Bitte nehmen Sie einen festen Sitzplatz ein und halten Sie sich an die Abstandsregeln. Zu Wahrung der Dokumentationspflicht besteht die Verpflichtung für alle Zuhörer Ihre Kontaktdaten anzugeben.

    Das entsprechende Formular kann unter folgendem Link vorab heruntergeladen und ausgefüllt werden.

    Datenerhebungsbogen gemäß §6 Corona-Verordnung des Landes

    Personen mit Anzeichen für Atemwegserkrankungen oder Fieber ist der Zutritt nicht gestattet.

Bürgertelefon des Landratsamtes / Öffnungszeiten der Corona-Ambulanz

Häusliche Versorgung

  • Das Thema „Häusliche Versorgung“ kann in Zeiten der Corona-Krise schnell zum Thema insbesondere von alleinstehenden, älteren Menschen werden.
     
    Oftmals gibt es Verwandte und Nachbarn, die sich um diese hilfebedürftigen Menschen kümmern und das auch in diesen Tagen machen. Wer es selbst nicht mehr bewerkstelligen kann und niemanden hat , der z.B. Einkäufe übernimmt, kann sich ab sofort beim Bürgeramt Gerstetten, Telefon: 07323-84333, E-Mail: buergeramt@gerstetten.de melden.

    Beim Rathaus haben sich bereits im Frühjahr einige Bürgerinnen und Bürger gemeldet, die ihre Hilfe und Unterstützung angeboten haben.
    Auch „Senioren helfen Senioren“ und Mitglieder des DRK haben ihre Unterstützung zugesagt.

    Das Bürgeramt wird die Hilfegesuche aufnehmen und dann an die Ehrenamtlichen weitergeben. Darüber hinaus hat sich bereits im Frühjahr 2020 auf Facebook eine Gruppe „Nachbarn helfen Nachbarn“ gefunden, an die man sich auch direkt wenden kann.

Sonstige Informationen

  • Anträge für Notfallbetreuung Kindergarten
  • Informationen zur außerschulischen Betreuung
  • Außerordentliche Wirtschaftshilfen und Überbrückungshilfe III

    Es soll für die von den temporären Schließungen erfassten Unternehmen, Betrieben, (Solo-) Selbstständigen, Vereinen und Einrichtungen eine außerordentliche Wirtschaftshilfe geben. Der Erstattungsbetrag beträgt 75 % des entsprechenden Umsatzes des Vorjahresmonats (Fixkosten November 2019) für Unternehmen bis 50 Mitarbeiter. Für Unternehmen über 50 Mitarbeiter ist eine Erstattung bis zur beihilferechtlichen Grenze geplant. Die außerordentlichen Wirtschaftshilfen sollen analog zu den aktuellen Überbrückungshilfen über das digitale Portal von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Anwälten für die betroffenen Unternehmen beantragt werden können. Die Abstimmung zwischen dem Bundesfinanzministerium und dem Bundeswirtschaftsministerium sind abgeschlossen und werden aktuell in Förderrichtlinien überführt und mit den Ländern sowie der EU-Kommission abgestimmt. Mit einer Antragsstellung ist in „einigen Tagen“ zu rechnen.

    Die Überbrückungshilfen II sollen verlängert und die Konditionen für die hauptbetroffenen Wirtschaftsbereiche verbessert werden. Diese Überbrückungshilfen III sollen ab Dezember/Januar beispielweise von der Kultur- und Veranstaltungsbranche und den Soloselbstständigen abrufbar sein.

    Der bestehende KfW-Schnellkredit für Unternehmen wird für Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftige geöffnet und angepasst.
  • Soforthilfe für Künstlerinnen und Künstler
  • Hilfsangebote und Beratungsdienste bei Konflikten und Krisen in der Familie
  • Empfehlungen für pflegende Angehörige