Ansicht auf das Gerstetter Rathaus

Informationen zum Corona-Virus

Rathaus Gerstetten wieder geöffnet

  • Das Rathaus Gerstetten hat ab Montag, 15. Juni 2020, wieder komplett geöffnet. Die Verpflichtung zur Terminvereinbarung fällt somit weg. Der Terminservice wird weiterhin angeboten.

    Wir bitten Sie jedoch, mit einem Mund- und Nasenschutz zu erscheinen.

    Zum Thema Corona-Virus steht ihnen die Ansprechstelle des Landratsamtes, Fachbereich Gesundheit, unter Telefon 07321 / 321 - 2600 zur Verfügung.

Corona-Bürgertelefon des Landkreises Heidenheim unter einer neuen Telefonnummer erreichbar

  • Das Bürgertelefon des Landkreises Heidenheim rund um das Thema Corona ist ab Montag, 21. September 2020, unter der neuen zentralen Telefonnummer 07321 321-7777 erreichbar.

    Die Mitarbeitenden des Bürgertelefons leiten die Anfragen der Anrufer je nach Fragestellung an Fachkräfte des Landratsamtes, unter anderem des Gesundheitsamtes, weiter. Fragen zu Themen wie insbesondere Reiserückkehr, Schulbesuch, Freizeit oder Veranstaltungen werden ebenso beantwortet wie Fragen das Thema Gesundheit und Corona betreffend.

    Das Corona-Bürgertelefon ist zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Darüber hinaus können auf der Corona-Webseite des Landkreises Heidenheim weiterhin tagesaktuelle Informationen abgerufen werden.

Häusliche Versorgung

  • Das Thema „Häusliche Versorgung“ kann in Zeiten der Corona-Krise schnell zum Thema insbesondere von alleinstehenden, älteren Menschen werden.
     
    Oftmals gibt es Verwandte und Nachbarn, die sich um diese hilfebedürftigen Menschen kümmern und das auch in diesen Tagen machen. Wer es selbst nicht mehr bewerkstelligen kann und niemanden hat , der z.B. Einkäufe übernimmt, kann sich ab sofort beim Bürgeramt Gerstetten, Telefon: 07323-8432 oder 8433, buergeramt@gerstetten.de melden.

    Beim Rathaus haben sich bereits einige Bürgerinnen und Bürger gemeldet, die ihre Hilfe und Unterstützung angeboten haben.

    Auch „Senioren helfen Senioren“ und Mitglieder des DRK haben ihre Unterstützung bereits zugesagt.

    Das Bürgeramt wird die Hilfegesuche aufnehmen und dann an die Ehrenamtlichen weitergeben. Darüber hinaus hat sich auf Facebook eine Gruppe „Nachbarn helfen Nachbarn“ gefunden, an die man sich auch direkt wenden kann.

Verordnungen und Allgemeinverfügungen