Brezgenmarkt 2014

Ansprechpartner

Rudolf Stang
Ordnungsamtsleiter
07323 84-30
07323 84-81
E-Mail senden / anzeigen

Brezgenmarkt am Palmsonntag

Hungerbrunnental
89547 Gerstetten
Ortsteil: Heldenfingen
Der traditionelle Brezgenmarkt lockt jedes Jahr am Palmsonntag viele Besucher aus der näheren Umgebung als auch aus der Ferne ins Hungerbrunnental zwischen Heldenfingen und Altheim.

Je nach Witterung werden etwa 150 Händler um die Gunst der Besucher werben.

Der Markt, erstmals 1533 urkundlich erwähnt, ist bis zum heutigen Tag ein Treffpunkt der Menschen geblieben. Nicht immer ging es dabei friedlich zu, wie die Chronik überliefert. So wurde das Fest 1705 vom Rat der Stadt Ulm und später im Jahr 1730 von der Regierung in Stuttgart wegen Streitereien untersagt. Seit mindestens 1844 lebt die Tradition des Marktfestes jedoch wieder auf und lässt Jahr für Jahr tausende Besucher in das Hungerbrunnental strömen.

Am Markttag selbst werden die Zufahrtsstraßen ins Tal von Heldenfingen, Heuchlingen, Ballendorf und Altheim für den Verkehr gesperrt. Der eingerichtete Bus-Pendelverkehr bringt die Besucher aus den umliegenden Orten – für einen Obolus von 1,00 Euro pro Person – zum Markt.

Die Betriebsparkplätze der Firma Gardena in Heuchlingen und der Firma Zoeppritex in Heldenfingen wie auch die Parkplätze an den Sportplätzen Heldenfingen und Heuchlingen bieten Parkmöglichkeiten für die Besucher. Bis auf den Parkplatz beim Heldenfinger Sportplatz werden alle Parkmöglichkeiten von den Bussen angefahren.

Vom Heldenfinger Sportplatz führt ein Wanderweg über den angrenzenden Wald ins Tal.

Zu Fuß ist der Markt auch von Heldenfingen, Heuchlingen, Ballendorf und Mehrstetten erreichbar. Vom Parkplatz „Hirschental“ bei Altheim führt ein Weg die Besucher durch das Hungerbrunnental zum Markt.

Beim Marktbesuch kann gleichzeitig die geologisch interessante Quelle des Hungerbrunnen besichtigt werden. Über Jahre hinweg kann der Hungerbrunnen trocken fallen und plötzlich wieder kräftig sprudeln – was ein Zeichen für anhaltenden Regefälle ist.

Für den Markttag hoffen wir, dass jedes Jahr zum Palmsonntag die Quelle des Hungerbrunnen sprudelt und dieser eine zusätliche Attraktion für die Besucher ist.
Parkmöglichkeiten
^
Parkmöglichkeiten